Erfolg und Karriere

'Mordsbetrieb'

Eine Buchempfehlung...

Mordsbetrieb – Der etwas andere Personalabbau

Ein Buch von Peter Schütz und Robert Kroth

Lebensweisheiten

Lachen ist gesund
Lachen macht das Leben leichter
Wer zuletzt lacht, lacht am besten
Wer viel lacht, hat weniger Zeit zum Traurigsein

Empfehlung

Es heißt, Lächeln ist die beste Methode, dem Gegner die Zähne zu zeigen. Wie viel mehr sollte uns also echtes Lachen dabei helfen, den Schwierigkeiten und Unbilden des Lebens die Zähne zu zeigen?!

Für alle, die gerne lachen und einen gesunden Abstand zu den großen und kleinen „Grausamkeiten“ unseres alltäglichen Lebens, so auch des Arbeitslebens anstreben, ist das Buch „Mordsbetrieb – Der etwas andere Personalabbau“ der Autoren Peter Schütz und Robert Kroth genau die richtige Lektüre.

Inhalt

Die Krimi-Satire „Mordsbetrieb – Der etwas andere Personalabbau“ erschien erstmals im März 2006 und behandelt ein Thema, das uns alle betrifft. Es geht um den Alltag in unseren Betrieben – in diesem Buch konkret um die Spanplattenfabrik Ranken in Uetze an der Fuhse. Ebenjener Fabrik droht die Übernahme durch einen kanadischen Wirtschaftsriesen - eine so genannte „Heuschrecke“ wird gemunkelt. Der viel zitierte Slogan „Die Platten von Ranken bring niemand ins Wanken“ scheint nicht mehr aktuell…

Das Buch zeigt uns auf amüsante Weise die vielschichtigen Verhaltensweisen der Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen und Ebenen der Firma. Angesichts des drohenden Untergangs des Familienbetriebes entwickelt sich ein wahrer Mordsbetrieb, um jeweils die eigenen Interessen zu verteidigen und durchzusetzen.

Die Autoren

Prof. Dr. Peter Schütz ist Professor für Marketing an der Fakultät für Wirtschaft und Informatik der Fachhochschule Hannover. Er ist neben seiner Lehrtätigkeit erfolgreicher Autor mehrerer Bücher und veröffentlicht regelmäßig Artikel in Zeitungen, Zeitschriften und Fachjournalen.

Robert Kroth ist Geschäftsführer der Gerschau.Kroth.Werbeagentur in Hannover. Kroth hat in Berlin Germanistik, Journalismus und Politik studiert. 1984 gründete er seine Werbeagentur. Er hält seit vielen Jahren Vorträge, schreibt Kolumnen, ist als Restaurantkritiker tätig und berühmt für seinen Sprachwitz.

Resümee

Vielleicht ist dieses Buch gerade für uns Deutsche eine gute Therapie-Lesung. Denn wir neigen durch unseren viel gerühmten Hang zu Pünktlichkeit, Präzision und Perfektion nur allzu sehr dazu, das Leben viel zu ernst zu nehmen.


Baugerüste